Für einen Neustart der Schülerzeitung des GAL, der kleinen Freiheit, wurde in der GALaktiv-Woche ein Workshop organisiert. Zentral wurden hier die Themen „Wie erstelle ich eine Website“ und „Wie verfasse ich einen Online-Artikel“ fokussiert.

Quelle: pixabay.com

Insider zu Besuch

Damit wir nicht völlig hilflos darstanden, holten wir uns Hilfe von einem Insider. Am Montag, den 8. Juli 2019, bekamen wir Besuch von Julian Kugoth. Er ist Beiratsmitglied der Jugendpresse Deutschland. Davor war er für drei Jahre projektbetreuender Bundesvorstand im Verband und dort zuständig für das Medienprojekt „politikorange“. Hier war er ebenfalls an der Erstellung der Website des verbandseigenen Magazins beteiligt. Durch ihn erfuhren wir einige hilfreiche Tipps und Tricks, die man bei der Erstellung einer Website definitiv beachten sollte. Des weiteren zeigte er uns einige Übungen und Wege, um Artikelthemen zu finden. Insgesamt ein gelungener erster Tag, der uns geholfen hat, tiefere Einblicke in die Welt der digitalen Medien zu bekommen.

Besichtigung der Siegener Zeitung

Am selben Tag besuchten wir nachmittags die Redaktion der Siegener Zeitung. Hier war es uns möglich, einen Einblick in die Zusammenarbeit und Aufgabenverteilung in einer Redaktion zu erlangen. Wir führten ebenfalls ein sehr hilfreiches Gespräch mit einer der Redakteurinnen. Diese Unterhaltung kombiniert mit Kugoths Besuch brachte uns bei der Planung der Website einiger Schritte weiter.

Erste Planung

Nun hatten wir schon massenhaft nützliche Informationen gesammelt und begannen mit der Planung der neuen Redaktion. Die Chefredakteure wurden festgelegt (Paul Jung & Julien Schelges), Fotografen und Designer bestimmt, ein Instagram-Account eingerichtet, um auch in den sozialen Medien vertreten zu sein. Außerdem wurde ein Team für die Erstellung der Website gewählt, um den Online-Gang der Kleinen Freiheit so schnell wie möglich durchzuführen.

Streichen gehört auch dazu!

Wir hatten alles fertig geplant, alle Aufgaben waren verteilt und die Zeitung konnte bald reaktiviert werden. Aber eines fehlte noch: Die Räumlichkeiten der kleinen Freiheit im 3. Stock waren veraltet, dreckig und heruntergekommen und konnten einen Neuanstrich dringend gebrauchen. Auch dies war Teil des Workshops. Donnerstagmorgens, am 11.07.19, begannen wir mit dem Streichen des Raumes der kleinen Freiheit, in den wir am letzten Schultag vor den Ferien Tische und Stühle einräumen konnten. Auch Herr Berg besuchte uns kurz in unserer neu gestarteten Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü